Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Mirijana - Glücklich leben Spiritual Business Mentorin has 4.95 out of 5 stars 1958 Reviews on ProvenExpert.com

von

Werde erfolgreich, indem du auf dein Inneres hörst

Werde erfolgreich, indem du auf dein Inneres hörst

Die meisten von uns sind damit aufgewachsen, dass sie in irgendeiner Art und Weise für andere Menschen verantwortlich sind oder dass sie anderen etwas „schuldig“ sind.

In dem Moment, in dem wir jedoch beginnen, Verantwortung für andere zu tragen, beginnen wir, nicht mehr das zu tun, was wir tun wollen, sondern wir beginnen, das zu tun, was andere von uns erwarten.

Wir fangen an, etwas von uns wegzugeben und bekommen so ein großes Problem! Wir verlieren nämlich unsere eigene Mitte und die Verbindung zu unserem eigenen Willen, zu unserer eigenen Kraft und zu unserem eigenen Weg.

 

Wenn andere Menschen unser Leben bestimmen

Wir nehmen sozusagen die Energie von anderen auf. Wenn wir für andere Verantwortung übernehmen, wenn wir die Gefühle und Energien von anderen Menschen in uns aufnehmen, so dass wir gar nicht mehr wissen, wo wir selbst sind und was wir wollen, dann können wir auch unseren eigenen Zielen nicht richtig nachgehen. Es ist dann so, als wären wir miteinander vermischt.

Und das passiert uns im Grunde genommen jeden Tag. Sehr oft auch unbewusst. Wir sind vollauf begeistert von dem, was wir uns gerade vorgenommen haben. Wir erzählen, dass wir uns jetzt endlich z. B. selbstständig machen wollen. Wir wollen endlich anderen Menschen helfen, ihren Alltag besser in den Griff zu bekommen. Wir spüren, dass das schon lange ein Traum von uns ist. Und endlich ist es so weit, wir haben uns damit beschäftigt, uns Gedanken gemacht, wie wir jetzt beginnen können und erzählen unser Vorhaben einem anderen Menschen.

Und anstatt wie erwartet Zustimmung zu bekommen, hören wir jetzt, was alles schiefgehen kann, welche Widrigkeiten es gibt und dass es in der momentanen wirtschaftlichen Lage äußerst ungünstig ist, an so etwas überhaupt zu denken.

 

Zweifel hält uns von unseren Zielen fern

Und da wir in unserer eigenen Energie nicht klar sind, sondern mit anderen Menschen und deren Ängsten und Sorgen vermischt sind, beginnen wir an unserem Vorhaben zu zweifeln, ob es das Richtige für uns ist, ob wir das schaffen können und ob wir überhaupt in der Lage sind, so ein Projekt allein zu meistern.

Unsere eigene innere Energie, die uns Kraft gibt, die uns Vertrauen schenkt, die uns unseren Weg weist, wird zurückgedrängt. Sie kann sich nicht mehr entfalten, da sich die fremden Energien, die eigentlich gar nicht zu uns gehören, breitgemacht haben. Sie bestimmen unser Leben!

Wir lassen uns da hineinziehen, in diese Energie, die nicht zu uns gehört. Und auf einmal tun wir etwas, was wir gar nicht tun wollen. Wir lassen uns von der Meinung anderer beeinflussen. Und das basiert auf deren Erfahrung. Dieser andere Mensch hat diese Erfahrung gemacht oder hat Glaubenssätze in sich, die ihn immer wieder diese Erfahrung machen lassen oder genau so denken lassen.

Was aber hat das mit uns zu tun? Wir sind eine ganz eigenständige Seele, die ganz andere Erfahrungen macht und auch ganz andere Situationen erlebt.

 

Leben, wie es für uns stimmig ist

Wir müssen lernen, in unserer Mitte zu bleiben und auf unsere Seele zu hören. Das setzt allerdings voraus, dass wir auch keine fremden Energien mehr in unseren „Ich-Raum“ rein lassen. Wir dürfen uns erlauben, wirklich frei zu werden und unseren Ausdruck zu leben. Das, was für uns stimmig ist. Nicht das, was andere Menschen erfahren haben.

Für mich war es am Anfang meiner Selbstständigkeit auch nicht so einfach. Ich wollte eine Praxis für Ayurveda-Medizin eröffnen. Als ich das erste Mal davon erzählte, hörte ich von den unterschiedlichsten Menschen: Lass das, das bezahlt die Krankenkasse nicht, da kommt keiner. Ach das sind ja nur Kräuter, die helfen dann nicht richtig oder es dauert zu lange. Oder wenn du dich jetzt selbständig machst, dann musst du dich selbst krankenversichern, für deine Rente selbst sorgen und hast kein geregeltes Einkommen mehr.

Hätte ich auf all die tollen Ratschläge gehört, wäre ich heute wahrscheinlich noch irgendwo angestellt und wenn es ganz blöd gelaufen wäre, dann wäre ich auch noch in diesem kollektiven „Stress-Hamsterrad“ gefangen, wie die meisten Menschen heutzutage.

 

Die Türen zu unserem Ich-Raum schließen

Heute weiß ich, dass ich damals in meinem inneren Raum viele, viele offene Türen hatte, durch die die Energie und der Wille von anderen Menschen in mein Innerstes geströmt sind, so dass ich manchmal gar nicht mehr wusste, was ich denn eigentlich wollte, was meins ist, was mir gut tut, weil so viel Energie von anderen Menschen zu mir kam.

Und das ist bei den meisten Menschen so! Immer dann, wenn wir Energien von anderen aufnehmen, wenn wir, auch unbewusst, immer Fremdes hereinlassen, blockieren wir uns selbst. Wir tun nicht das, was uns wirklich entspricht. Unsere Ziele bleiben Träume!

Grundsätzlich gibt es eine natürliche Grenze um uns herum, die für uns da ist, die uns liebevoll hält und die unseren eigenen Raum, unseren Ich-Raum, liebevoll begrenzt. Aus unterschiedlichen Gründen, können diese Grenzen Löcher oder Brüche enthalten. Dort strömt dann unsere Energie nach außen und Energien von anderen strömen in unseren Ich-Raum und vermischen sich mit unserer eigenen Energie. Wir können nicht mehr das tun, was wir wirklich wollen, sondern werden von anderen Menschen gesteuert. Aus diesem Grund ist es wichtig, die natürlichen Grenzen zu unserem Ich-Raum zu reparieren, um unsere Ziele Wirklichkeit werden zu lassen.

Wenn du in deinem Leben immer wieder von anderen Menschen „gesteuert“ wirst, wenn du nicht das tun kannst, was du möchtest, sind die Grenzen zu deinem Ich-Raum brüchig, so dass fremde Energien sich in dir breitmachen können.

Dann ist es an der Zeit, diese Grenzen zu reparieren, um so deinen Ich-Raum wieder allein einzunehmen. Wenn du deine inneren Grenzen reparierst, bedeutet das auch, die Fülle in dir auszudehnen. All das gelingt dir ganz leicht mit meinem Kurs „Selbstheilungs-Booster“.

Klicke einfach auf den Button für weitere Informationen.

Zurück

Copyright 2021 Mirijana | Die NEUE Herzlichkeit. All Rights Reserved.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close